SG Turm Leipzig e.V. Frank Jäger Ringstr. 2 04209 Leipzig Deutschland 0171/7965984 info@turm-leipzig.de

Sieger Regionalfinale Schulschach 2017 - Grundschule am Auwald

Gute Stimmung in Magdeburg nach zwei Mannschaftssiegen

DVM U16 - Runde 6: SG Turm Leipzig gegen USC MagdeburgEin erfolgreicher Tag mit zwei Mannschaftssiegen geht in Magdeburg zu Ende. Die Stimmung ist super! Die Jungs liegen nach der obligatorischen Bäng-Runde und der Vorbereitung auf den morgigen Gegner, SV Backnang aus Württemberg, im Bett. Eigentlich haben wir schon mehr erreicht, als wir uns mit unserem Startplatz 19 erhofft hatten. Aktuell liegen wir mit 6 Mannschaftspunkten gegen Mannschaften, die 100 bis 200 DWZ-Punkte im Durchschnitt pro Spieler mehr haben, auf dem 12. Tabellenplatz.

Aber was war das für ein unglaublicher Tag?

Zuerst wurden wir am Morgen vom Schnee überrascht. Dann fahren wir in der 5. Runde gegen Gernsheim einen super glücklichen Mannschaftssieg ein (in einer Partie zeigt die Engine bereits -18 und die Partie wurde noch gewonnen!) und witzeln anschließend mit der SG Leipzig, die in der Runde zuvor den Lokalmatador USC Magdeburg 3,5:0,5 bezwangen, dass wir das erst einmal nachmachen sollen. Und tatsächlich: in Runde 6 gelingt uns ein sicherer und souveräner Sieg in gleicher Höhe. 4 Mannschaftspunkte heute!

Marvin überraschte seinen Gegner, in dem er korrekt eine dreimalige Stellungswiederholung reklamierte (zuerst den Zug aufschreiben, dann die Uhr anhalten und den Schiesdrichter rufen). Nach dem der herbeigerufene Schiedsrichter feststellte, dass die Formalien korrekt eingehalten wurden, ging es an die Überprüfung. Der verdutzte Gegner musste schließlich einsehen, dass die Reklamation korrekt war.

 

Domenic kam mal nicht in Zeitnot und übte Taktik mit seinem Gegner. 1,5 Punkte waren heute sehr wichtig für das eigene Selbstvertrauen und natürlich auch für die Mannschaft.

Auch Felician kommt immer besser ins Turnier. War er in den ersten Tagen noch gesundheitlich angeschlagen und spielte Kurzpartien, kämpfte er sich heute von Punkt zu Punkt. Zwei davon waren die Ausbeute.

Johannes gewinnt hier ein Endspiel nach dem anderen. War es gestern noch ein ungleichfarbiges Läuferendspiel, wo er deutlich besser steht, aber sein Gegener schon sehr zeitig die Hand zur Aufgabe rüber reicht, war es in Runde 6 ein Turmendspiel mit Mehrbauern. Immer wenn Johannes ein Remisgebot bekommt, springt hinterher ein Sieg raus. Das Endspieltraining mit Herrn Apitzsch zahlt sich aus!

Übrigens ist nicht nur Johannes der größte Punktelieferant in der U16-Mannschaft (4,5 Punkte), auch sein Bruder Julius sammelte bisher für die U12-Mannschaft die meisten Punkte (4). Weiter so!

Allerdings ging in Verden/Aller leider die Nachmittagsrunde gegen Uelzen trotz einer 1:0-Führung knapp mit 1,5:2,5 verloren. Mit einem Sieg wären wir ganz oben mit dran gewesen. Schade!